Panthéon

Der Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet sinngemäß: „alles und Gott“. Das Panthéon steht auf dem Hügel der Heiligen Genoveva im 5. Arrondissement. Das Gebäude ist eine nationale Ruhmeshalle und dient als Grabstätte französischer Persönlichkeiten. 
Das Gebäude wurde ursprünglich als Kirche der Abtei Sainte-Geneviève geplant und von König Ludwig XV. in Auftrag gegeben. Es wurde in den Jahren 1764 bis 1790 von dem Architekten Jacques-Germain Soufflot und seinen Schülern errichtet. Nach der Fertigstellung widmeten es Führer der Revolution um und erklärten es zu einer säkularen Gedenkstätte. 1849 gelang dem Physiker Jean Bernard Léon Foucault mit dem nach ihm benannten Pendel im Panthéon der empirische Nachweis der Erdrotation. Das Pendel ist in der Halle zu bewundern.


Karte

Fotos


Zum Vergrößern anklicken
Paris | Panthéon | Blick von der Rue Soufflot aus Paris | Panthéon | Vorderansicht mit Haupteingang Paris | Panthéon | Vorderansicht mit Haupteingang Paris | Panthéon | Front, Dach und Säulen Paris | Panthéon | Blick ins Gewölbe vor dem Eingang Paris | Panthéon | Gewölbe innen Paris | Panthéon | Halle mit Pendel Paris | Panthéon | Halle Paris | Panthéon | Krypta Paris | Panthéon | Krypta Paris | Panthéon | Krypta